Archiv

1. Juni 2011 - LETTERBOX FILMPRODUKTION

Die Dreharbeiten der Norwegen-Reihe „Liebe am Fjord“ gehen in die nächste Runde

Hamburg, 1. Juni 2011 − Im Westen Norwegens beginnen heute die Dreharbeiten zu zwei neuen Filmen der ARD Degeto-Reihe „Liebe am Fjord“, in der dramatische Familiengeschichten im Zentrum stehen. In dem Melodram „Abschied von Hannah“ (AT) übernimmt Matthias Habich die Hauptrolle, während bei „Im Sog der Gezeiten“ (AT) die Schauspieler Esther Schweins und Hendrik Duryn im Mittelpunkt stehen. Wie bereits beim letzten Mal übernimmt Jörg Grünler die Regie. Auch Martin Rauhaus konnte erneut als Drehbuchautor verpflichtet werden. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 2. August, unter anderem auf den Inseln vor Alesund und in der Region Sogn og Fjordane.

„Abschied von Hannah“ (AT): Henrik Agdestein (Matthias Habich) gilt als misanthropisches Urgestein der norwegischen Literatur. Als nach langer Krankheit seine Frau verstirbt, ist er am Boden zerstört. Am nächsten Tag stehen seine Kinder vor der Tür, um ihn zu unterstützen: die herzensgute Lehrerin Sonja (Catherine Bode) mitsamt ihrer Familie, die temperamentvolle Polizistin Laura (Fanny Staffa), die immer Vaters Liebling war, und der ehrgeizige Sohn Leif (Rainer Sellien), Norwegens Justizminister. Mit diesem hat Henrik nach einem furchtbaren Streit seit Jahren kein Wort mehr gesprochen, da er nicht akzeptieren kann, dass sein Sohn Männer liebt. Nach der Beerdigung eskaliert die Situation: Henrik, unfähig mit seiner tiefen Trauer umzugehen, wirft in einem heftigen Gefühlsausbruch seine Kinder aus dem Haus. Allen Widerständen zum Trotz beschließen Sonja, Laura und Leif im Ort zu bleiben und mit einem Fest für das ganze Dorf Abschied von Hannah zu nehmen.

„Im Sog der Gezeiten“ (AT): Die zielstrebige Agnes Wallem (Esther Schweins) steht kurz vor ihrem Karrieredurchbruch als Architektin. In einer hübschen Kleinstadt am tiefen Sognefjord soll sie das Gemeindehaus einer der schönsten Stabkirchen Norwegens neu gestalten − Agnes wittert ihre große berufliche Chance. Kurz nach ihrer Anreise trifft sie völlig unerwartet auf ihre Jugendliebe Kristian Storstein (Hendrik Duryn), der als Schiffsingenieur mit seiner Frau Louisa (Stephanie Japp), und der gemeinsamen siebenjährigen Tochter in dem idyllischen Ort wohnt. Obwohl beide in festen Händen sind, werden Kristian und Agnes von ihrer Vergangenheit eingeholt, alte Gefühle flammen auf. Als Agnes Freund Jonas Tjersland (Markus Knüfken) aus Oslo anreist, ist das Gefühlschaos perfekt. Zudem erfährt Agnes, dass Kristians Frau Louisa dafür verantwortlich ist, dass ausgerechnet sie den Auftrag bekommen hat. Möchte Louisa etwa, dass sie und Kristian wieder zueinander finden? Und wenn ja, warum? Agnes Gefühle geraten in den Sog der Gezeiten...

„Liebe am Fjord“ ist eine Produktion von Studio Hamburg FilmProduktion GmbH im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Produzentin ist Sabine Timmermann. Drehbuchautor ist Martin Rauhaus, „Sog der Gezeiten“ entstand nach einer Idee von Maria Solrun und Jörg Tensing. Die Redaktion verantwortet Stefan Kruppa (ARD Degeto).

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top