Archiv

1. August 2011 - NordFilm

Roland Suso Richter inszeniert den 19. "Tatort" mit Maria Furtwängler: "Schwarze Tiger, weiße Löwen"

Hamburg, 1. August 2011 - Der neue NDR Niedersachsen-"Tatort: Schwarze Tiger, weiße Löwen" nach einem Buch von Ulrike Molsen und Eoin Moore spielt in Hannover und Buchholz/Nordheide. Am 2. August beginnen unter der Regie von Roland Suso Richter die Dreharbeiten mit Maria Furtwängler, Inka Friedrich und Michaela Caspar.

Zum Inhalt: In ländlicher Idylle wird ein Mann, der unauffälliger nicht sein könnte, ermordet. Seine Ehefrau, Martina Käster, ist in tiefer Trauer um ihn und kann sich nicht erklären, wer ein Motiv für den Mord haben könnte. Charlotte Lindholm ermittelt und findet heraus, dass der vermeintlich brave Ehemann anscheinend ein geheimes Doppelleben führte.

An einem Waldrand entdeckt Charlotte eine Datsche, in der Fotos einer jungen Frau und Kinderspielsachen liegen - ein Hinweis auf eine Zweitfamilie? Alles deutet darauf hin. Im Versuch, die Frau und das Kind ausfindig zu machen, stößt die Kommissarin auf weitere Ungereimtheiten. Für Charlotte Lindholm entwickelt sich dieser Mord zu einem Fall, in dem nichts mehr so ist, wie es zu sein scheint.

Neben Maria Furtwängler und Inka Friedrich (Kommissarin Sigrid Malchus) spielen Benjamin Sadler (Jan Liebermann), Michaela Casper (Martina Käster), Janina Stopper (Lilli Fichte), Christian Beermann (Gregor Martens) und viele andere.

Produzent ist Marcus Mende, Producer Nico Grein (Nordfilm GmbH). Kamera: Matthias Fleischer; Produktionsleitung: Patrick Brandt. Die Redaktion im NDR verantwortet Daniela Mussgiller.

Gefördert wird der Film mit Mitteln der nordmedia fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen.

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top