Archiv

29. September 2012 - Studio Hamburg Produktion Gruppe

Studio Hamburg Produktion Gruppe auf dem Filmfest Hamburg 2012

Hamburg, 27. September 2012 − Der NDR „Tatort: Borowski und der freie Fall“, produziert von Nordfilm Kiel GmbH, feiert im Rahmen des diesjährigen Filmfest Hamburg am 30. September 2012 um 16:45 Uhr im CinemaxX 3 am Dammtor Premiere. Auf dem roten Teppich werden u.a. Axel Milberg, Thomas Heinze, Marie-Lou Sellem, Jan Peter Heyne sowie Regisseur und Autor Eoin Moore erwartet.

Zudem werden am gleichen Tag auf dem Michel Kinder und Jugend Filmfest zwei neue Folgen der ARD-Serie „Die Pfefferkörner“, eine Produktion der Studio Hamburg FilmProduktion uraufgeführt. In Anwesenheit der neuen Pfefferkörner-Besetzung und des Produktionsteams werden im Abaton Kino ab 11.00 Uhr die beiden Episoden „Aller Anfang ist schwer“ und „Ninas Geheimnis“ gezeigt.

„Tatort: Borowski und der freie Fall“
30. September 2012 um 16:45 Uhr im CinemaxX 3

Zur Handlung: Der Kieler Romanautor Dirk Sauerland wird tot auf seiner Yacht aufgefunden. Sauerland war über die Grenzen von Kiel hinaus bekannt. In den letzten Monaten hat er offenbar an einer spektakulären Enthüllungsgeschichte gearbeitet, die viel Staub aufwirbeln sollte. Sauerlands Exfrau Ulla Jahn, die eine beliebte Talkshow moderiert, gibt Hauptkommissar Borowski und Kommissarin Sarah Brandt einen Hinweis auf das schwule Doppelleben des Toten. Was hat Landespolitiker Karl Martin von Treunau, der gerade frisch gekürte Wirtschaftsminister, für ein Interesse, seine Beziehung zu dem Toten zu verheimlichen? Die Ermittlungen führen Klaus Borowski und Sarah Brandt in eine ebenso gefährliche wie geheimnisumwitterte Vergangenheit.

Neben Axel Milberg und Sibel Kekilli stehen u. a. Thomas Heinze, Marie-Lou Sellem, Thomas Kügel und Jan Peter Heyne vor der Kamera. Produzenten sind Kerstin Ramcke und Holger Ellermann (beide Nordfilm Kiel GmbH), Eoin Moore führte Regie und schrieb das Buch nach einer Idee von Fred Breinersdorfer. Die Redaktion im NDR verantwortet Sabine Holtgreve. Kamera: Jana Marsik, Herstellungsleitung: Jan Kremer, Produktionsleitung: Patrick Brandt.

„Die Pfefferkörner“
30. September 2012 um 11.00 Uhr im Abaton Kino

In "Aller Anfang ist schwer" wird Nina, der schüchterne Klassenneuzugang, ohne Beweise beschuldigt, ein Portemonnaie aus der Sportumkleide gestohlen zu haben. Der detektivische Spürsinn von "Pfefferkörner"-Mitglied Emma ist geweckt. Auch Max, ausgerechnet der größte Angeber der Klasse, glaubt an Ninas Unschuld - und gemeinsam mit Emma begibt er sich auf Spurensuche. "Ninas Geheimnis" heißt die Folge, in der Emma die verschlossene Nina endlich als Pfefferkorn gewinnen will. Zu zweit fotografieren sie in der Stadt, als ihnen plötzlich ein scheinbar blindes Bettelkind die Kamera aus der Hand reißt. Emma und Nina verfolgen die Diebin bis in eine Hochhaussiedlung. Zwar bekommen sie so ihre Kamera zurück, doch der Anblick der unaufgeräumten, stinkenden Wohnung schockiert sie.

„Die Pfefferkörner“ werden gespielt von Aurelia Stern, Carolin Garnier, Bruno Alexander und Sammy O‘Leary. Weitere Darsteller: Doris Kunstmann, Matthias Klimsa, Jörn Knebel u. a.. Produzentin ist Kerstin Ramcke, Producer Holger Ellermann. Regie führte Andrea Katzenberger nach den Drehbüchern von Anja Jabs. Hinter der Kamera stand Uwe Neumeister und die Redaktion im NDR liegt bei Sandra Le Blanc-Marissal.

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom