Archiv

3. September 2013 - LETTERBOX FILMPRODUKTION

NDR dreht AIDS-Drama mit Friedrich Mücke, Uwe Kokisch, Karoline Schuch und Ulrike Krumbiegel

Hamburg, 3. September 2013 - Unter der Regie des Emmy Award- und Grimme Preis-Trägers Friedemann Fromm starten am Mittwoch, 4. September, die Dreharbeiten für den NDR-Fernsehfilm „Schmutziges Blut“ (Arbeitstitel). Das Drehbuch des Dramas schrieben Eva Zahn und Volker A. Zahn („Mobbing“, „Ihr könnt euch niemals sicher sein“). Zusammen mit Friedrich Mücke (neuer „Tatort“-Kommissar des MDR in Erfurt) stehen in weiteren Hauptrollen Uwe Kockisch, Karoline Schuch und Ulrike Krumbiegel vor der Kamera. Gedreht wird bis zum 2. Oktober in Hamburg sowie Bremen und Umgebung.

Zur Handlung: Die Karriere von Martin Siedler (Friedrich Mücke) geht steil nach oben. Als erfolgreicher Pressereferent in einem führenden Pharma-Unternehmen genießt er das Vertrauen seines Chefs Walter Lange (Uwe Kockisch). Was Martin nicht ahnt: Das vermeintliche Wundermittel seiner Firma, für das er die Werbetrommel rührt, trägt den Tod in sich. Gerade als ihn seine Frau Sabine (Karoline Schuch) mit der Nachricht von ihrer Schwangerschaft überrascht, stößt Martin auf eine geheime, interne Studie. Sein Chef weiß offenbar um die Gefahr des Medikaments. Wie soll Martin mit seinem Wissen umgehen? Wird seine Frau ihn unterstützen, wenn er an die Öffentlichkeit geht und dabei alles riskiert? Erst als Martin am eigenen Leib die Gefahren des Medikamentes erfährt, ist er bereit, den Kampf aufzunehmen.  

Studio Hamburg Film Produktion GmbH (Michael Lehmann) und Amalia Film GmbH (Cornel Schäfer) produzieren „Schmutziges Blut“ im Auftrag des NDR. Producerin: Kathrin Geyh, Kamera: Anton Klima. Die Redaktion hat Donald Kraemer, Leiter der Abteilung Film, Familie und Serie ist Christian Granderath. Gefördert wird der Film mit Mitteln der Nordmedia Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und der Filmförderung Hamburg Schleswig‐Holstein GmbH.  

Der Sendetermin von "Schmutziges Blut" im Ersten steht noch nicht fest.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom