Archiv

trans

17. Dezember 2013 - NordFilm

"Alle Jahre wieder"

NDR Fernsehen und BR zeigen die absurd-komische Weihnachtsserie.

Start: Samstag, 21. Dezember, 23.25 Uhr, NDR Fernsehen

Dieses Jahr hat der NDR für seine Zuschauer ein besonderes Weihnachtspaket geschnürt: Eine vierteilige Serie, die Weihnachten, das Fest der Familie und des Friedens in Wohlgefallen, selber zum Thema macht: „Alle Jahre wieder“. Der Titel ist Programm. Denn „Alle Jahre wieder“ erzählt von den alljährlich wiederkehrenden Versuchen der deutschen Durchschnittsfamilie Sommer, Weihnachten in Frieden miteinander zu verbringen, was jedes Mal gründlich daneben geht und in einem aberwitzigen Chaos endet.

Der NDR und der BR zeigen dieses Jahr zu Weihnachten die absurd-komische, bisweilen auch melancholisch-tragische Weihnachtsserie „Alle Jahre wieder“. Für die Regie und das Drehbuch zeichnet Matthias Schmidt verantwortlich, der die erste Folge ursprünglich als Abschlussfilm für die Filmakademie Baden-Württemberg realisiert hat. Die Folgen 2-4 produzierte die Nordfilm GmbH. Die erste Folge wurde erstmals Weihnachten 2010 im NDR ausgestrahlt.

Die Sendetermine im Überblick:

Folge 1:   
NDR: Samstag, 21.12.2013, 23:25 Uhr
BR: Mittwoch, 25.12.2013, 19:45 Uhr

Folge 2:   
NDR: Montag, 23.12.2013, 22:55 Uhr
BR: Donnerstag, 26.12.2013, 19:45 Uhr

Folge 3:   
NDR: Dienstag, 24.12.2013, 22:40 Uhr                
BR: Freitag, 27.12.2013, 19:45 Uhr

Folge 4:
NDR: Mittwoch, 25.12.2013, 22:40 Uhr
BR: Samstag, 28.12.2013, 19:45 Uhr

„Alle Jahre wieder" hat Familie Sommer nur ein Ziel: Der Heiligabend soll ein harmonisches Fest werden! Bei Gänsebraten und Zimtsternen gibt sich die versammelte Sippschaft alle Mühe, ihre Emotionen und damit den Weihnachtsabend unter Kontrolle zu halten. Doch immer wieder eskaliert die Situation...

Jede Episode spielt ausschließlich an Heiligabend und nur im Wohnzimmer von Familie Sommer. Vater Bernhard (Frank Voß) ist ohne Arbeit, Tochter Anna-Maria (Olga von Luckwald) hat ihren ersten Freund, Sohn Stefan (Patrick Mölleken) verfällt den Drogen, und Mutter Brigitte (Tina Eschmann) durchlebt eine Ehekrise. Tante Moni (Bettina Zimmermann) hat eine Geschäftsidee, während ihr Sohn Benno (Martin Baden) jetzt so richtig durchstartet. Oma (Gerda Böken) muss mit ansehen, wie Opa (Carl-Heinz Choynski) seinen achten Frühling durchlebt...

Als Gäste sind Katrin Pollitt, Dominic Boeer und Uwe Friedrichsen zu sehen.

Hinter der Kamera stand Moritz Reinecke, Herstellungsleitung: Sibylle Maddauss, Produktionsleitung: Eva-Maria Eiter, Produzent ist Michael Lehmann (Nordfilm GmbH), Producer: Nico Grein, die Redaktion im NDR hat Dr. Bernhard Gleim. Im BR Bettina Ricklefs.

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom