Archiv

trans

19. Juni 2014 - LETTERBOX FILMPRODUKTION

„Halt mich fest“ beim „Festival des deutschen Films“

Das Roadmovie „Halt mich fest“ wird 14 Jahre nach seiner Erstausstrahlung am 20. Juni beim „Festival des deutschen Films“ in Ludwigshafen erneut aufgeführt. Anlass ist die Auszeichnung von Jan Josef Liefers und Anna Loos mit dem „Preis für Schauspielkunst“ für ihre herausragenden Arbeiten als Schauspieler im deutschen Kino und Fernsehen. Das Schauspielerehepaar lernte sich beim Dreh zu „Halt mich fest“ kennen.

„Die nochmalige Aufführung von ‚Halt mich fest‘ auf einem Festival unterstreicht die besondere Bedeutung, die dieser Film nicht nur für das private Leben von Jan Josef Liefers und Anna Loos, sondern auch für ihren schauspielerischen Werdegang hatte. Ich freue mich sehr für die beiden, dass sie in Ludwigshafen mit dem ‚Preis für Schauspielkunst‘ ausgezeichnet werden“, so Michael Lehmann, Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Produktion Gruppe. 

Zum Inhalt: Traurig und betrunken ruft Trompeter Freddi seine ehemaligen Musikerkollegen an. Als die ihn abwiegeln, ohne seine Verzweiflung zu bemerken, gibt er sich die Kugel. Am Grab treffen sich die Übriggebliebenen wieder: die Sängerin Rita (Anna Loos), der Gitarrist Johnny (Jan Josef Liefers) und der Keyborder Karl (Jan-Gregor Kremp). Gemeinsam mit Freddi bildeten sie einst die Band „Lovely Rita and her Johnny Guitars“. Nach durchzechter Nacht beschließen die drei, zu Ehren des Toten, die Band zu reaktivieren und wieder auf Tour zu gehen. Ihr erster Stopp ist ein Schützenfest an der Mosel.  

„Halt mich fest“ gewann u.a. im Jahr 2000 auf dem Fernsehfilm-Wettbewerb Baden-Baden den renommierten Fernsehspielpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Der Film wurde von der Dom Film GmbH, einer ehemaligen Tochterfirma der Studio Hamburg Produktion für Film & Fernsehen GmbH (heute: Studio Hamburg FilmProduktion GmbH) für das ZDF und arte produziert. Producerin war Sabine Timmermann, Buch und Regie Horst Sczerba.

Neben „Halt mich fest“ ist die Studio Hamburg Produktion Gruppe noch mit einem weiteren Film auf dem „Festival des deutschen Films“ vertreten: Der berührend-komische Weihnachtsfilm „Stille Nächte“ feiert am Dienstag, 24. Juni, hier seine Premiere. Buch und Regie des Films stammen ebenfalls von Horst Sczerba. Produzentin ist Sabine Timmermann. Verantwortlicher Redakteur ist Stefan Kruppa (ARD Degeto).

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom