Archiv

8. September 2014 - Doclights

Doppelerfolg für die Tierfilme der Doclights beim Green Screen Festival

Auf dem Internationalen Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde gingen zwei der Hauptpreise an den NDR Naturfilm der Doclights GmbH. Der Film "Die Rückkehr der Raubtiere" von Holger Vogt erhielt den mit 5.000€ dotierten Heinz Sielmann Filmpreis.

Dazu der Doclights Geschäftsführer Jörn Röver: „Mit Holger Vogt begleiten wir schon seit 2001 das Schicksal der Wölfe in Deutschland filmisch. Die Akzeptanz der Menschen ist seitdem gestiegen. Trotzdem gibt es noch viel Aufklärungsarbeit auch für die Heinz Sielmann Stiftung.“  

Der Film folgt den beiden Protagonisten Tim Berendonk und Ulrike Müller auf ihrer Spurensuche nach Wölfen, Luchsen und Bären in verschiedenen Ländern Europas, die alle unterschiedlich damit umgehen. In Deutschland gelang es zum ersten Mal, eine Begegnung von Wolf und Mensch aus direkter Nähe zu filmen.

Die bedeutendste Einzelkategorie des Festivals, "Beste Kamera", ging an die Doclights-Produktion "Australien – Im Reich der Riesenkängurus" von Thoralf Grospitz und Jens Westphalen. Der Film aus einer fünfteiligen Reihe für den NDR, National Geographic Wild, NDR/Arte und Terra Mater zeigt mit spektakulären Zeitraffern, Zeitlupen sowie nie zuvor gemachten Verhaltensbeobachtungen den Wüstenkontinent in ganz neuem Licht.

Das Green Screen Festival fand zum achten Mal in Eckernförde statt. Es ist eines der größten Publikumsfestivals für Natur weltweit. 12.000 Zuschauer besuchten die 130 Vorführungen und konnten dort die Filmemacher unmittelbar kennenlernen. Eingereicht waren 242 Filme aus 35 Ländern.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom