Archiv

trans

10. November 2014 - LETTERBOX FILMPRODUKTION

NDR-"Tatortreiniger"-Regisseur Arne Feldhusen ausgezeichnet

Für die NDR-"Tatortreiniger"-Folge "Angehörige" hat Arne Feldhusen den Deutschen Regiepreis "Metropolis 2014" in der Kategorie "Serie" bekommen. Die Preisträger ermittelt der Bundesverband der Film- und Fernsehregisseure e.V. (BVR) durch ein Online-Voting seiner Mitglieder. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Sonntagabend (9. November) in München übergeben. In der Folge "Angehörige" trifft "Der Tatortreiniger" Schotty, gespielt von Bjarne Mädel, in der Wohnung eines verstorbenen Zauberers auf dessen schwulen Freund (Florian Lucas). Der versteckt die Leiche seines Geliebten in der Wohnung vor dessen rigider Ehefrau.

„Wir gratulieren Arne Feldhusen zu diesem wunderbaren Preis. Er ist eine tolle Anerkennung seines unermüdlichen Einsatzes und seiner hervorragenden Arbeit, die er für dieses noch junge Format leistet und auf das wir alle sehr stolz sind“, so Michael Lehmann, Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Produktion Gruppe.

Die Bücher für die u. a. mehrfach mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten NDR-Reihe "Der Tatortreiniger" schreibt Mizzi Meyer. Die Redaktion haben Dr. Bernhard Gleim und Adrian Paul, Produzent ist die Studio Hamburg Filmproduktion GmbH (Produzentin Kerstin Ramcke, Producer Wolfgang Henningsen).

Das NDR Fernsehen zeigt ab Mittwoch, 3. Dezember, acht neue Folgen der Comedy-Kultserie.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom