Archiv

trans

23. November 2015 - NordFilm Kiel

Vorgezogener Sendetermin
„Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes“

Bereits am Sonntag, 29. November 2015, um 20.15 Uhr zeigt Das Erste die Fortsetzung einer ganz besonderen Kieler „Tatort“-Folge: In „Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes“, einer Produktion der Nordfilm Kiel GmbH im Auftrag von ARD Degeto und NDR, begegnet das Kieler „Tatort“-Ermittlerteam erneut dem obsessiven Serienmörder Kai Korthals (Lars Eidinger), der den Kommissaren Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) bereits einmal knapp entkommen konnte. Der Thriller der Extraklasse  sorgte schon im Oktober auf dem Filmfest Hamburg für Furore. Und auch das Déjà-vu einer legendären Kommissarsaffäre hält der Film bereit: Frieda Jung (Maren Eggert), die von Borowski leidenschaftlich umworbene, ehemalige Kriminalpsychologin und Kollegin, ist erstmals seit 2010 wieder im Kieler „Tatort“ zu sehen.

Borowski (Axel Milberg) schwebt im siebten Himmel. Er ist frisch verliebt in seine ehemalige Kollegin Frieda Jung und möchte heiraten. Dementsprechend ungelegen kommt ihm der neue Fall: An der Kieler Förde wird eine verwirrte Frau aufgefunden. Ihre Äußerungen lassen befürchten, dass der berüchtigte Frauenmörder Kai Korthals (Lars Eidinger) wieder aufgetaucht ist. Während Borowski noch zweifelt, ist Kommissarin Brandt (Sibel Kekilli), die mit dem Serienkiller einst selbst Traumatisches erlebt hatte, alarmiert. Doch als Frieda spurlos verschwindet, muss Borowski sich fragen, ob der Mörder möglicherweise seinetwegen zurückkehrt ist…

Neben Axel Milberg, Sibel Kekilli, Lars Eidinger und Maren Eggert spielen u.a. Lea Draeger, Thomas Kügel, Ninon Bohm und Gilla Cremer.

Den Aufsehen erregenden ersten Teil, „Borowski und der stille Gast“, zeigt Das Erste erneut am Freitag, 27. November, um 22.00 Uhr.

„Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes“ ist eine Produktion der Nordfilm Kiel GmbH im Auftrag von ARD Degeto und NDR. Claudia Garde inszenierte den Thriller nach einem Drehbuch des mehrfachen Grimme-Preisträgers Sascha Arango. Kamera: Philip Peschlow. Schnitt: Thomas Stange. Ausführender Produzent ist Johannes Pollmann, Produzentin Kerstin Ramcke. Die Redaktion liegt bei Sabine Holtgreve (NDR) und Birgit Titze (ARD Degeto).

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alisa Höhle, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail ahoehle@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom